Wanderrudern

Methusalem-Vierer fährt allen davon

25. Oktober 2016 | Von

Bodenwerder. Mit insgesamt vier Booten nahm unser Verein an der ersten Langstreckenregatta des RV Bodenwerder am vergangenen Wochenende teil. Eine der schnellsten Zeiten fuhr dabei unser „Methusalem-Vierer“ mit Ursel Ries, Hajo Heinemann, Wulf Richter, Jürgen Wenzel und Steuermann Bernd Urlaub. (mehr …)



MRV gewinnt Kaiser-Wilhelm-Pokal

2. März 2016 | Von

SCHIEDER. Der Mündener Ruderverein (MRV) hat 2015 zum neunten Mal den Kaiserpokal des Nordwestdeutschen Regatta-Verbandes gewonnen. MRV-Wanderruderwartin Ursel Ries nahm den Traditionspreis, der 1900 von Kaiser Wilhelm II. gestiftet wurde, auf der Jahreshauptversammlung des Verbandes am vergangenen Wochenende im nordrhein-westfälischen Schieder entgegen. (mehr …)



Drei-Länder-Donau-Wanderfahrt 2015

4. September 2015 | Von

Vom 3. bis 16. Juli beteiligten sich die beiden Berichter an dieser Tour durch die Länder Österreich, Slowakei und Ungarn. Veranstaltet wurde sie vom Österreichische Ruderverband (ÖRV); die Organisatoren waren Fritz Stowasser (RV Normannen Klosterneuburg) und Günter Zimmermann (Wiener RV Donauhort). Für die deutschen Teilnehmer hatte Hans-Heinrich Busse (RG Hansa Hamburg) die Koordination übernommen. Insgesamt haben sich 33 Personen beteiligt, wobei nach einer Woche fünf die Fahrt beendeten und fünf andere hinzukamen. (mehr …)



Wanderfahrt im Unteren Spreewald

25. August 2015 | Von

Unsere Wanderruderwartin Ursel Ries hat diese Tour zusammen mit Ina und Andreas Kersten von der RG Grünau vom 28. bis 31. Mai organisiert. Die Boote stellte der RV Sparta Klein Köris, deren Bootshaus, auf sehr großem Gelände gelegen, auch Anfangs- und Endpunkt der Fahrt war. Zu diesen Dreien gesellten sich von uns noch Ronne und Wulf Richter, Marita und Ernst-Günter Benary, Günter Grotewold, Kurt Vollmer und Hajo Heinemann. Zu Acht traten wir die Fahrt in einem offensichtlich häufig benutzten problemlos zu fahrenden sehr geräumigen Mietwagen aus Göttingen an. Als Quartier für die erste Nacht diente das gut erhaltene und bestens geführte Bootshaus mit seinen Betten. Auch die Bootshalle und die Boote beeindruckten durch hervorragende Ordnung, an die wir uns unter Aufsicht auch zu halten hatten. Die beiden Klinkerboote (Vierer mStm.) waren betagt und topp in Ordnung. (mehr …)



Voll, voller – Vogalonga!

31. Mai 2015 | Von

Mit dem Vierer quer durch Venedig, vorbei an prächtigen Palazzi und imposanten Kathedralen, an schlingernden Gondeln und winkenden Menschen…- ein unvergessliches Erlebnis!
Vier aus Hann. Münden machten sich auf zur Vogalonga 2015 – dem „langen Rudern“ durch die Lagunenstadt. Nach zwei Tagen Regen begann der Pfingstsonntag mit Sonne. Früh um 6.30 Uhr am Ruderclub in Mestre ließen wir die Boote zu Wasser und starteten unsere Fahrt über die Lagune – mit weitem Blick bis zu den Dolomiten. Über den Canale di Cannaregio ruderten wir durch die noch stille Stadt – nur wenige andere Boote waren so früh unterwegs. Wir bogen auf den Canal Grande ein und waren fast allein. Wunderschön! Die prächtigen Palazzi funkelten in der Morgensonne, das Wasser war glatt, nur langsam erwachte die Stadt. Viel zu früh waren wir kurz vor 8 vor dem Markusplatz – dem Startpunkt der Vogalonga, deshalb fuhren wir noch einmal den Canal Grande hinauf – keine gute Idee. Plötzlich kamen uns hunderte Ruderboote, Kanus, bunt geschmückte Drachenboote entgegen, so dass wir doch schnell wieder umdrehten und unweit der Kathedrale von San Marco warteten. (mehr …)



Mit Muskelkraft nach Kassel

1. Mai 2013 | Von

„Einmal nach Kassel und zurück“, hieß es für neun Mitglieder des MRV am 1. Mai. Dabei nutzten wir weder Bus noch Bahn, sondern legten die Strecke von 52 Kilometern standesgemäß im Ruderboot zurück. (mehr …)



Kaltfreitags-Wanderfahrt auf der Weser

29. März 2013 | Von

Alljährlich unternehmen die Aktiven des Mündener Rudervereins am Karfreitag eine kleine Wanderfahrt auf einem der drei Mündener Hausflüsse. Doch als wir in diesem Jahr am Bootshaus des Vereins zusammenkamen, wollte sich keine rechte Ruderbegeisterung bei uns einstellen, denn zunächst mussten wir den Bootssteg mit vereinten Kräften von Schnee und Eis befreien. Nach dieser unfreiwilligen Aufwärmübung konnten wir endlich unsere Boote – einen gesteuerten Vierer und einen Dreier – zu Wasser lassen und gegen 8.00 Uhr brachen wir in Richtung Beverungen auf.

(mehr …)



Voll über die Seen gegurkt

2. September 2012 | Von

Eigentlich wollte ich beim großen Medaillen-Tippspiel des rudersports einen SpeedCoach für die Jugendabteilung des Mündener Rudervereins gewinnen. Doch da ich das richtige Ergebnis knapp verfehlt hatte, musste ich mich mit dem zweiten Platz und dem damit verbundenen Gutschein für ein Wochenende im Ferienpark am Wangnitzsee begnügen. (mehr …)