Bronze für Lucas Rogge

25. Februar 2013 | Von | Kategorie: Leistungssport

Nachdem MRV-Athlet Lucas Rogge (Jg. 1998) im dritten Lauf der niedersächsischen Ergo-Meisterschaften in Wolfsburg die Führung in der Klasse der leichten B-Junioren übernommen hatte, blickten Mündens Ruderer am vergangenen Wochenende gespannt nach Emden, wo der vierte und letzte Lauf dieses landesweiten Indoor-Ruderwettbewerbs ausgetragen wurde.

Ihr Hauptaugenmerk galt dabei vor allem Lukas Raming (Lingener RG) und Jonas Ebbecke (ESV Lingen), die bei den Deutschen Indoor-Rowling Meisterschaften in Essen beide eine schnellere Zeit als Rogge gefahren waren. Nachdem sich Raming jedoch für einen Start bei den Schwergewichten entschieden hatte, ging der Sieg überraschend an Leonard Diederich (Oldenburger RV), der sich mit zwei Sekunden Vorsprung vor Ebbecke den niedersächsischen Meistertitel sichern konnte und Rogge damit auf den Bronzerang verwies.

Dennoch äußerte sich MRV-Trainer Thomas Kossert sehr zufrieden: „Lucas gehört in dieser Saison noch zum jüngeren Jahrgang innerhalb der Altersklasse der B-Junioren und die Erstplatzierten waren beide ein Jahr älter. Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund ist Lucas’ Leistung mehr als beeindruckend.“ Auch die Ergebnisse von Rogges schwergewichtigen Teamkameraden bieten Anlass zur Freude: Niklas Scheler sicherte sich den siebten Platz in der landesweiten Wertung und auch Bastian Trinsch (Platz 12), Friso Kahler (14) und Robert Lange (19) gehören zu den zwanzig schnellsten niedersächsischen B-Junioren auf dem Ruderergometer.

Folglich erreichte den MRV-Coach in diesen Tagen auch eine Einladung zum offiziellen Ergo-Test des niedersächsischen Landesruderverbandes am LRVN-Stützpunkt Hameln. Hier werden die Mündener Athleten am 9. März unter den Augen des Landes- und Stützpunkttrainers erstmals die Gelegenheit haben ihre starken Leistungen zu bestätigen und sich für den niedersächsischen Landeskader zu empfehlen.