Gelungene Generalprobe für die Sprint-DM

4. Oktober 2016 | Von | Kategorie: Leistungssport

Hameln. Nur fünf Tage vor den Deutschen Sprintmeisterschaften präsentierten sich Mündens Ruderer in sehr guter Form. Paula Müller und Carlotta Rommel siegten erneut im Doppelzweier. Daneben gab es weitere sieben Siege unseren Verein.

Mit 13 Sportlern nahm der MRV an der mittlerweile 54. Auflage der Hamelner Klüt-Regatta am Tag der Deutschen Einheit teil. Für unsere B-Juniorinnen Paula Müller und Carlotta Rommel war es der letzte Test vor den Deutschen Sprintmeisterschaften, die an diesem Wochenende in Krefeld stattfinden werden. Die beiden amtierenden niedersächsischen Meisterinnen im Sprint fackelten auch in Hameln nicht lange und siegten erwartungsgemäß über die 500 Meter im Doppelzweier. Paula gewann zudem die Einerkonkurrenz der Leichtgewichte und auch Carlotta legte in der offenen Klasse am Siegersteg an. Zusammen mit Katharina Stegen und Joelle Edler vom RV „Weser“ Hameln siegten die beiden auch noch im Doppelvierer. „Wir wollten in Hameln noch einmal Selbstvertrauen tanken und das ist uns gelungen“, sagt unser Trainer Thomas Kossert. Er warnt jedoch vor allzu hohen Erwartungen: „In Krefeld wird ein anderer Wind wehen, zumal Paula und Carlotta noch zum jüngeren Jahrgang gehören. Das A-Finale wäre sicherlich schon ein riesiger Erfolg“, erklärt Kossi weiter.

Auch unser Nachwuchs überzeugte in Hameln. Allen voran Lirion Djekovic, der sowohl seinen Einer, als auch den Doppelzweier mit Lukas Gottwald gewann. Simon Lindner siegte in seinem letzten Kinderrennen im Einer ebenfalls. Im nächsten Jahr wird der 14-Jährige in der Altersklasse der B-Junioren starten. Den achten Sieg des Tages fuhr schließlich noch einmal Paula Müller zusammen mit Michael Schmelzer im Mixed-Doppelzweier ein. Daneben gab es zahlreiche weitere gute Platzierungen für unseren Verein. Wie schon in Wolfsburg konnten wir auch in Hameln wieder einen eigenen Vereinsachter ins Rennen schicken. Daneben wurden vier weitere Rennen im Einer, Doppelzweier und Vierer ohne von unseren Masters bestritten.

Die 20. Deutschen Sprintmeisterschaften werden am 8. Und 9. Oktober auf dem Elfrather See in Krefeld ausgetragen. Die Renndistanz beträgte 350 Meter. Die Vorläufe von Paula und Carlotta finden am Samstag um 9.41 Uhr statt, die Hoffnungsläufe um 13.13 Uhr. Das Finale ist für Sonntag, 12.12 Uhr angesetzt. Der Eintritt ist frei.