Dreiflüsse-Vierer ist Niedersächsischer Sprint- und Landesmeister 2013

15. September 2013 | Von | Kategorie: Leistungssport

Wir befinden uns im Jahr 2013. Ganz Niedersachsen wird von starken Landesruderstützpunkten und großen Traditionsvereinen dominiert… Ganz Niedersachsen? Nein! Ein unbeugsamer kleiner Verein in der Südspitze dieses Bundeslandes leistet in der aktuellen Saison erheblichen Widerstand und versucht die Großen nach Kräften zu ärgern. Ihren neuesten Coup konnten die Athleten des Mündener Rudervereins dabei am vergangenen Wochenende bei den Niedersächsischen Sprint- und Landesmeisterschaften auf dem Wolfsburger Allersee landen.
Zu einer regelrechten Demonstration der Stärke geriet dabei der Auftritt des Dreiflüsse-Vierers. Nach ihrem Landessieg beim Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im Juni fuhren Bastian Trinsch, Vincent Bischoff, Niklas Scheler, Friso Kahler und Steuermann Jonas Gottwald der Konkurrenz erneut buchstäblich davon. Mit mehr als zwei Bootslängen kam das Flaggschiff des Mündener Sports vor den Booten aus Oldenburg und Hameln über 1000-Meter-Distanz ins Ziel. Über die 400 Meter setzte MRV-Coach Thomas Kossert Ersatzmann Lucas Rogge für Niklas Scheler ins Boot. Trotz dieser kleinen Veränderung siegte der Mündener Viertakter auch über diese Sprintdisstanz mit fast zwei Sekunden Vorsprung vor der niedersächsischen Konkurrenz. Scheler konnte sich zudem über den Titel des Sprintmeisters im Junioren-Einer freuen. Trinsch und Bischoff fuhren über die gleiche Distanz im Doppelzweier den vierten Titel für den MRV ein.

Bei der parallel zu den Landesmeisterschaften ausgetragenen Wolfsburger Regatta siegte Philipp Gewand im Junioren-Einer ebenfalls über die Kurz- und Langstrecke. Gleiches gelang auch seiner Vereinskameradin Helene Dippel, die über beide Distanzen stets die Nase knapp vor ihrer dreizehnjährigen Zweierpartnerin Luisa Müller-Bornemann hatte. Im Slalom drehte diese den Spieß hingegen um und siegte vor Dippel. Zusammen konnten sich die beiden Nachwuchstalente dann am Ende noch über ihren ersten Sieg im Mädchen-Doppelzweier freuen.