MRV-Sportler in guter Frühform

1. Mai 2018 | Von | Kategorie: Leistungssport

Lübeck. Es war ein Auftakt nach Maß: mit zehn Siegen und vielen weiteren guten Platzierungen kehrten unser von der 90. Lübeckregtta auf der Wakenitz zurück. Rund 1200 Boote aus knapp hundert Vereinen aus den fünf norddeutschen Bundesländern, Berlin und Dänemark machten die Regatta zu einem echten Gradmesser für die anstehende Saison.

Bei den Kindern sorgten Clara Rommel und Vanessa Woch (Altersklasse 12/13 Jahre) im Doppelzweier für die erste Überraschung des Tages. Auf der Langstrecke siegte das Mündener Duo souverän vor der starken Konkurrenz aus Rostock. Am Sonntag überquerten die beiden auch über 1000 Meter als erstes die Ziellinie und setzten damit ein deutliches Zeichen in Richtung Landesentscheid. Auch Yannik Stadler (AK 14) zeigte sich über 3000 Meter in Bestform und erhielt vom Vize-Olympiasieger Max Munski den Sonderpreis für die schnellste Zeit bei den Jungen. Im anschließenden Sprint siegte Yannik ebenfalls souverän, so dass er sich berechtigte Hoffnungen auf seine dritte Teilnahme am Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen machen kann.

Auch Ledian Djekovic (AK 13) zeigte, dass in dieser Saison mit ihm zu rechnen sein wird: im Einer siegte er über 500 Meter ebenso wie seine Vereinskameradin Maren Fischer (AK 11). Bei den Junioren fuhr Lirion Djekovic im B-Einer zu zwei Siegen über 1000 Meter. Im Doppelzweier der A-Juniorinnen siegte Carlotta Rommel zusammen mit Ann-Ellen Pinnecke von der Lübecker Rudergesellschaft. Trotz dieses Erfolges sagte Carlotta ihren Start bei der internationalen Juniorenregatta in München ab und wird vom Ratzeburg Internat zurück nach Münden kommen. Für die restliche MRV-Mannschaft steht an diesem Wochenende die Bremer Ruderregatta und der Wesermarathon auf dem Programm.

Schreibe einen Kommentar

Sie müssen eingeloggt sein, um einen Kommentar schreiben.