Saisonauftakt in Brandenburg

15. April 2015 | Von | Kategorie: Leistungssport

Hann. Münden. Für Friso Kahler steht am Wochenende der erste Härtetest der Saison an. Auf dem Beetzsee in Brandenburg wird sich der 17-Jährige bei der zentralen Leistungsüberprüfung des Deutschen Ruderverbandes (DRV) erstmals in diesem Jahr mit der nationalen Konkurrenz messen.

Friso, der in den vergangenen beiden Jahren als B-Junior bislang noch über die verkürzte Renndistanz von 1.500 Meter gefahren ist, wird in Brandenburg erstmals über die olympische 2000-Meter-Strecke starten. „Wir wollen den Test nutzen, um ein erstes Gefühl für die neue Distanz und das Timing zu bekommen“, sagt Thomas Kossert. Gleichzeitig warnt unser Trainer vor zu hohen Erwartungen: „Friso hatte sich im Februar eine Grippe eingefangen, so dass er erst seit drei Wochen wieder voll trainiert. Daher können und müssen wir uns langsam an die Vorjahresleistungen herantasten.“

Für einen besonderen Motivationsschub während der Vorbereitung sorgte am vergangenen Wochenende der Besuch von Landestrainer Tobias Rahenkamp. Dieser war am Freitag eigens aus Hannover zu uns gereist, um mit Friso zu trainieren. Dabei zeigte sich der Diplom-Trainer äußerst zufrieden über die Entwicklung des niedersächsischen Kadersportlers: „Friso hat im letzten halben Jahr technisch einen Riesensprung gemacht und fährt jetzt deutlich besser als noch im Herbst.“ Entsprechend hofft Rahenkamp, dass unserem Nachwuchstalent auch in Brandenburg ein Sprung nach vorn gelingen wird.

Der DRV-Frühtest dient als erste Standortbestimmung in der neuen Saison. Mehr als 130 A-Junioren (17/18 Jahre) aus ganz Deutschland haben für Brandenburg gemeldet, um sich unter den Augen von Bundestrainerin Brigitte Bielig für den Bundeskader oder gar ein WM-Ticket zu empfehlen. Der erste Vorlauf findet am Sonnabend, 18. April um 8.30 Uhr statt. Parallel zum Juniorentest werden die Senioren – darunter Topfahrer wie Marcel Hacker oder die Olympiasieger aus dem Deutschland-Achter – die Deutschen Kleinbootmeisterschaften ausfahren. Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei. Weitere Informationen: http://www.havel-regatta-verein.de