Aktuell

1. Mündener Ergo-Nacht

Vom 7. bis 11. März 2018 finden die World Rowing Virtual Indoor Sprints statt und wir sind erstmals auch mit dabei: am Freitag, 9. März startet ab 17 Uhr unsere 1. Mündener Ergo-Nacht im Bootshaus am Fährweg. (mehr …)

Leistungssport

Carlotta gewinnt kleines Finale

Berlin. Unsere Sportlerin Carlotta Rommel hat beim Bundesfinale des Schulsportwettbewerbs Jugend trainiert für Olympia (JtfO) mit dem Mädchen-Doppelvierer der Lauenburgischen Gelehrtenschule das kleine Finale gewonnen. (mehr …)

Frühstück mit dem Deutschlandachter

Ratzeburg. Unsere Sportlerin Carlotta Rommel ist zum neuen Schuljahr auf das Sportinternat nach Ratzeburg gewechselt. Dort wird sie künftig die Lauenburgische Gelehrtenschule besuchen und am Olympiastützpunkt trainieren. (mehr …)

Vereinsleben

Platz drei bei der Women’s Rowing Challenge

Hann. Münden. Unsere Frauen gewannen die Bronzemedaille der diesjährigen „Women‘s Rowing Challenge“ des Deutschen Ruderverbandes (DRV). In einem spannenden Finale verwiesen die Mädels Dortmund auf Rang vier, so dass bei der Preisverleihung am gestrigen Valentinstag im Bootshaus ordentlich gefeiert wurde. (mehr …)

Wanderrudern

Äquatorpreis für Ursel und Hajo

Mannheim. Ursel Ries und Hajo Heinemann haben es geschafft! Für ihre Lebensleistung sind sie gestern von DRV-Präsident Siegfried Kaidel mit dem Äquatorpreis des Deutschen Ruderverbandes beim 52. Wanderrudertreffen in Mannheim ausgezeichnet worden. (mehr …)

Panorama

Adam-Biographie

Karl Adam: Der Vater des Deutschland-Achters

Nicht nur der Mündener Ruderverein erblickte 1912 das Licht der Welt, sondern auch der spätere „Ruderprofessor“ und Erfolgstrainer Karl Adam. Mit dem Gewinn der Goldmedaille bei den Olympischen Sommerspielen 1960 machte sich Adam unsterblich und auch der Deutschland-Achter wurde seit diesem „Wunder von Rom“, das Sepp Herbergers WM-Sieg von 1954 in nichts nachstand, zum nationalen Mythos der noch jungen Bundesrepublik. (mehr …)