Melderekord bei der Stadtregatta

16. Mai 2019 | Von | Kategorie: Aktuell

Hann. Münden. Mehr als 140 Teilnehmer werden am 30. und 31. August 2019 bei der Mündener Stadtregatta um Medaillen kämpfen. Bereits zum achten Mal veranstaltet der Mündener Ruderverein (MRV) seine alljährliche Regatta in der Dreiflüssestadt. Neu ist dieses Mal allerdings, dass der Verein die gesamte Veranstaltung konsequent auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz ausgerichtet hat. Mit diesem Konzept hat der MRV auch die Jury vom „Klima(s)check für Sportvereine“ beim diesjährigen Ideenwettbewerb rund um Klimaschutz im Sport überzeugt.

„Wir haben versucht die Veranstaltung in diesem Jahr besonders nachhaltig zu gestalten“, sagt der MRV-Vorsitzende Jürgen Wenzel. Dazu gehört der völlige Verzicht auf Einweg- und Plastikgeschirr in Zusammenarbeit mit der lokalen Initiative „Tischlein deck dich“ ebenso wie die Verwendung von regionalen, möglichst fair produzierten (Bio-) Produkten. Die Jugendabteilung des Vereins wird zudem ein Spendenrudern zugunsten des WWF-Projektes „Kafue River & Rowing Centre“ in Sambia veranstalten. Am Samstag werden sich die Versorgungsbetriebe, die ITEGA GmbH und die Energieagentur Göttingen mit interessanten Tipps zu den Themen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz präsentieren.

Die offizielle Preisübergabe wird am Samstag durch den stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden des Landessportbundes Niedersachsen (LSB) Norbert Engelhardt und Lothar Nolte, Geschäftsführer der Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen (KEAN) erfolgen. Daneben bekommt der Verein in diesem Jahr weitere prominente Unterstützung durch den Mündener Landtagsabgeordneten Gerd Hujahn, der die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hat. Der bekannte ZDF-Wetterexperte und Ruder-Olympiasieger Gunther Tiersch wird die Zwischen- und Endläufe live kommentieren.

Aufgrund der Deutschlandtour, die am Freitagnachmittag Münden passieren wird, beginnen die Vorläufe am Freitag erst um 16 Uhr. „Wir möchten alle Teilnehmer und Besucher um eine rechtzeitige Anfahrt bitten, da es im Zuge des Radrennens am Freitag zu Verkehrsbehinderungen auch und gerade auf den Zufahrtswegen zum Bootshaus kommen kann“, sagt Regattaorganisator Thomas Kossert.

Insgesamt 36 Boote werden bei der achten Auflage der 2012 ins Leben gerufenen Sportveranstaltung an den Start gehen. Das ist ein neuer Melderekord. Neben Mannschaften der ersten Stunde sind auch wieder zahlreiche Neulinge dabei: mit der Schule im Auefeld und Tanzschule Krebs aus Göttingen, dem Computerservice Persch aus Kassel, der Tierarztpraxis am Feuerteich, der Gemeinschaftspraxis Scheden, der Knappschaft-Bahn-See, der Gothaer Versicherung sowie den beiden Hedemündener Firmen EWAB Engineering GmbH und Klaus Faber AG sind gleich neun Debütanten mit von der Partie, die um die Stadtmeisterschaft im Rudern mitfahren wollen. Das Klinikum Hann. Münden stellt mit fünf Booten das mit Abstand größte Team in diesem Jahr.

„Das Team der ContiTech wird nach dem Titel-Hattrick der letzten drei Jahre nicht noch einmal antreten, so dass die Karten neu gemischt werden“, sagt Thomas Kossert. „Die Sparkasse und die VR-Bank – Silber- und Bronzemedaillengewinner aus dem letzten Jahr – gehören in meinen Augen zum engeren Favoritenkreis, aber auch das Polizeikommissariat und das Grotefend-Gymnasium könnten für eine Überraschung gut sein. Auch bei den neuen Mannschaften habe ich im Training viel Potential gesehen“, erklärt Kossert weiter.

Die Regattastrecke führt von der oberen Hochbadgrenze bis zum Zielbereich am Bootshaus und ist etwa 350 Meter lang. Eine geübte Mannschaft benötigt dafür etwa 40 bis 50 Schläge und etwas mehr als eine Minute, so dass die Distanz auch für Neulinge gut zu schaffen ist. Gefahren wird in Doppelvierern, die in vier circa neunzigminütigen Trainingseinheiten von erfahrenen MRV-Mitgliedern in der Boots- und Rudertechnik unterwiesen und trainiert wurden. Eine Mannschaft besteht aus jeweils vier Personen, wobei mindestens die Hälfte der Mannschaft weiblich sein muss.

Immer drei Boote fahren gegeneinander. Die Vorlaufsieger vom Freitag qualifizieren sich direkt für die Zwischenläufe am Samstag. Die zweit- und drittplatzierten Boote der Vorläufe erhalten am Samstag ab 10 Uhr in den sogenannten Hoffnungsläufen eine zweite Chance. Die Sieger der Hoffnungsläufe komplettieren die Zwischenläufe, die am Samstag gegen 13 Uhr beginnen. Die drei Halbfinalläufe finden ab 16 Uhr statt und gegen 17 Uhr steigt dann das große Finale. In der Pause zwischen den Halbfinals und dem Finale finden zudem die Rennen der internen Vereinsmeisterschaft statt.

Mehr als 80 ehrenamtliche Helfer des 225 Mitglieder zählenden Vereins werden an den beiden Renntagen im Einsatz sein. Die kleinen Gäste können sich auf der Hüpfburg der Versorgungsbetriebe austoben. Erstmals wird der lokale Energieversorger zudem auch eine Trinkwasserzapfstelle errichten. Daneben gibt es weitere Getränke, Spezialitäten vom Grill und ein reichhaltiges Kuchenbuffet. Im Anschluss an die Vorläufe am Freitag lädt der Verein wieder alle Teilnehmer und Gäste zu einer After-Row-Party im Bootshaus ein.

Die Stadtmeister der letzten Jahre:

2012: Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt
2013: Ev.-luth. Kirchenkreis Münden
2014: Ev.-luth. Kirchenkreis Münden
2015: Bistro TschaTscha
2016: ContiTech MGW GmbH
2017: ContiTech MGW GmbH
2018: ContiTech MGW GmbH
2019: Sparkasse Münden

Zu den teilnehmenden Mannschaften der letzten Jahre gehörten:

Stammtisch „Altes Wirtshaus“ ● Amtsgericht MündenErnst Benary Samenzucht GmbHBerufsbildende SchulenBündnis 90/ Die GrünenCDUConstantia, Händler & NatermannContiTech MGW GmbHDeutsche RentenversicherungDiakonisches Werk Münden ●  Drei-Flüsse-Realschule ●  EATON Germany GmbH ● Evangelische Kindergärten MündenEv.-luth. Kirchenkreis MündenEvotec AG ● EWAB Engeneering GmbHExcor GmbHKarl Faber AGFachwerk5EckTierarztpraxis am FeuerteichGewerkschaft der PolizeiGothaer Versicherungen ● Tierarztpraxis Gottwald ● Institute Dr. Schrader ● F.W. Kirchner GmbHKlinikum Hann. Münden GmbH ● Kochtreff Burgstraße ● Knüppel Verpackung GmbH ● Kommunale Dienste Münden (KDM) ● Knappschaft-Bahn-See ● Konzertchor und Kammerorchester St. Blasius ● Krankengymnastik Dülfer & Martin ● Neuapostolische Kirche Münden ● Norddeutscher Rundfunk – Studio Göttingen ● Nordwestdeutsche Forstliche VersuchsanstaltPhysikalisches Therapiezentrum (PTZ) ● PhysioAktiv Dominik FränzelComputer Service Persch  Polizeikommissariat Münden Gemeinschaftspraxis SchedenSchule im AuefeldSparkasse MündenSPDStadtverwaltung Hann. MündenStadtwald Hann. Münden ● Fred Stemmer GmbHThiedemann GmbH ● Bistro TschaTschaTanzschule Krebs ● Die Turboschnecken ● Versorgungsbetriebe MündenArchitekturbüro VolkmerVR-Bank in SüdniedersachsenWMU Weser Metall Umformtechnik GmbH ● Weserumschlagstelle Hann. Münden – Wirtschaftsförderungs- und Stadtmarketing GmbH (WWS)

Hinweis: Foto- und Videoaufnahmen

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass im Rahmen unserer Stadtregatta am 30./31. August 2019 Bild- und Tonmaterial in Form von Fotos und Videoaufzeichnungen durch uns als Veranstalter, durch von uns beauftragte Personen sowie Dienstleister oder sonstigen Dritten im Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden.

Wir gehen davon aus, dass die an der Veranstaltung teilnehmenden oder anderweitig beteiligten Personen, durch ihr Verhalten der Teilnahme oder Beteiligung in die Erstellung und die Veröffentlichung der Aufnahmen zu kommunikativen Zwecken, auch in den sozialen Medien, einwilligen. Die Einwilligung schließt die Einwilligung zum Download der Aufnahmen von unseren Webseiten mit ein. Die Einwilligung gilt insbesondere dann, wenn sich die beteiligten Personen hierfür bereitwillig, z.B. durch „posen“ oder „in die Kamera schauen“, zur Verfügung stellen.

Bei Aufnahmen, bei denen der Fokus auf einzelnen Personen liegt, haben die Teilnehmer jederzeit das Recht und die Möglichkeit auch nachträglich die Veröffentlichung zu widerrufen (gilt nur für die Seiten und sozialen Medien des Veranstalters).

Mit dem Besuch der Veranstaltung erklärt der Veranstaltungsteilnehmer sein Einverständnis unwiderruflich in die unentgeltliche Verwendung seines Bildnisses und seiner Stimme für Fotografen, Live-Übertragungen, Sendungen und/oder Aufzeichnungen von Bild und/oder Tonaufnahmen, die vom Veranstalter, dessen Beauftragten oder sonstigen Dritten im Zusammenhang mit der Veranstaltung erstellt werden, sowie deren anschließende Verwertung in allen gegenwärtigen und zukünftigen Medien (wie insbesondere in Form von Ton- und Bildtonträgern sowie der digitalen Verbreitung, bspw. über das Internet) ein.